Demokratielabor e.V. lädt zur Geburtstagsfeier ein

Am Samstag, dem 30. September 2017 ab 16:00 Uhr lädt der Demokratielabor e.V. zu seiner Geburtstagsfeier ins Café B (Johannesstraße 141, 99084 Erfurt) ein.

“Seit unserer Gründung hat sich einiges getan, auf das wir zurückschauen können: Im April beschloss unsere Mitgliederversammlung die Umbenennung des Vereins in Demokratielabor e.V., da wir unsere Aktivitäten erweitert haben und generell neue Wege in der Beteiligung finden und ausprobieren wollen. Unsere Erfahrungen aus diesen vier Jahren teilen wir gern. Daher haben wir im letzten Oktober bei der Openmind-Konferenz und im Januar beim Landesbildungstag von Die Linke Thüringen Vorträge über Liquid Erfurt gehalten und im Februar die Piraten Erfurt bei ihrem Themenabend “e-Voting und liquide Demokratie” unterstützt. Im letzten August haben wir öffentlich die Intransparenz bei der Umsetzung des Bürgerbeteiligungshaushalts in Erfurt kritisiert und Verbesserungsvorschläge genannt”, fasst Christian Beuster, Vorsitzender des Vereins, die vergangenen Jahre zusammen.

Thomas Sänger, stellvertretender Vorsitzender und technischer Ansprechpartner des Vereins, ergänzt:
“Unsere Erfahrungen aus drei Jahren technischem Betrieb der Plattform Liquid Erfurt möchten wir auch anderen Organisationen zur Verfügung stellen. Glitzerkollektiv.de und die Piraten Berlin haben diese Möglichkeit bereits genutzt und Verhandlungen über eine Übernahme des Betriebs ihrer Beteiligungsplattformen mit uns begonnen. Aber auch bei Liquid Erfurt hat sich etwas getan: Der erste Stadtratsantrag, der auf der Plattform entstanden ist, wurde nach einer mehr als einjährigen Reise durch die Ausschüsse in leicht veränderter Form vom Stadtrat angenommen. Das möchten wir feiern.

Außerdem gibt es einige Projekte, die wir in Zukunft umsetzen möchten: Unter anderem planen wir eine Weiterentwicklung der Software “Liquid Feedback”, die auch Liquid Erfurt verwendet. Seit drei Jahren ist die Plattform nun schon online. In dieser Zeit haben wir einige Ideen zur Verbesserung der Software gefunden und von den Nutzer*innen bekommen. Diese möchten wir in Zukunft mit engagierten Menschen von innerhalb und außerhalb des Vereins umsetzen. Auch das Angebot an andere Vereine, ihren Plattformbetrieb zu übernehmen, möchten wir ausbauen. Deshalb überlegen wir gerade, wie wir die Zusammenarbeit für alle Seiten am angenehmsten und produktivsten gestalten können.”

Beuster weiter:
“Wir freuen uns, die vergangenen Ereignisse mit allen Demokrat*innen zu feiern. Damit die Party nicht zu schnell vorbei ist, bieten wir fleischhaltige und vegane Verpflegung an. Gerne können auch Interessierte vorbei schauen, die schon immer die Menschen hinter Liquid Erfurt oder dem Demokratielabor kennen lernen wollten.”

Weiterführende Links: